fundstücke04.09.2006 00:47h

das seines Gleichen sucht. Danke, Peter Hojač. Danke BZÖ.

people who believe in politics
are like people who believe in god:
they are sucking wind through bent
straws.

there is no god
there are no politics
there is no peace
there is no love
there is no control
there is no plan

stay away from god
remain disturbed

slide

(Charles „Fuck Machine“ Bukowski.)

fundstücke24.08.2006 16:07h

Realsatire.

Nachtrag: Danke, FPÖ.

filmecke, fundstücke07.04.2006 05:47h

manchmal Momente, die man nicht so ganz wahr haben möchte. Und so frage ich mich doch tatsächlich, wie es möglich ist, dass Bernd Eichingers ‚Der Untergang‘ in den Top 250 der IMDb vertreten ist (Platz 41) und quasi zum zweitbesten Geschichtsfilm gekührt wurde. Das gibt doch zu bedenken, vor allem wenn man sich einige Kommentare von Leuten ansieht, die wahrlich der Ansicht sind, in ‚Der Untergang‘ ein neues Meisterwerk entdeckt zu haben („The Best WWII movie ever“). Letztendlich ist dieser Film aber nichts weiter als ein kümmerlicher Versuch, der deutschen und somit auch österreicherischen Bevölkerung den Täter-Status abzuerkennen (von wegen es hätte ja nie eine Zustimmung zum Nationalsozialismus gegeben 1), und ein weiterer Beweis für die Unfähigkeit zur Aufarbeitung der Vergangenheit und einer ausführlichen Auseinandersetzung mit der Thematik des Zweiten Weltkrieges bzw. des Nationalsozialismus (was auch eine Auseinandersetzung mit der Shoah impliziert, welche im Film nur als Randbemerkung wahrgenommen wird), die sich eben nicht auf die letzten Tage Hitlers reduzieren lässt. Wiglaf Droste hat übrigens in seiner Anmerkung über das Herumhitlern vollkommen recht, wenn er behauptet: „Lieber Gustav Gans als Bruno Ganz, lieber Entenhausen als Deutschland.“

Warum eigentlich das Thema ‚Der Untergang‘ nochmals zum Leben erwecken? Na, weil die Vorfreude auf „Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler“ (quasi eine Parodie auf Filme wie ‚Der Untergang‘) einfach zu groß ist: „Hitler lebt und erzählt, wie er wirklich war – ein Schwächling, der nur mit Hilfe des Juden Grünbaum nach oben kam.“ (Medienboard Berlin-Brandenburg)

  1. Wie herzlich Hitler empfangen und von der Tiroler Bevölkerung (teilweise mit Tränen in Augen) umjubelt wurde, als er in Innsbruck zu Besuch war…
fundstücke27.02.2006 00:35h

Die österreichische Bild-Zeitung mal genauer unter die Lupe genommen: KroneBlog

fundstücke24.01.2006 21:51h

Im Rahmen dieses Ortstafelstreits, der in letzter Zeit wieder enorm an Aktualität gewonnen hat, stößt man hier auf zweisprachige Ortstafeln für Wien in rund 50 verschiedenen Sprachen. Mein Favorit:

„Im Niederländischen bedeutet ‚wenen‘ auch nicht nur Wien, sondern auch ‚weinen‘ (allerdings in etwas antiquierter/poetischer Sprache). „

fundstücke06.11.2005 18:01h

- Die schönsten Family Guy Quotes:

Meg: Excuse me, Mayor West?
Adam West: How do you know my language?

- warum nicht einfach mal die ersten 1000000 Stellen von Pi auswendig lernen…?!

- kochen.

berichte, fundstücke03.11.2005 02:23h

„Schwarzafrikaner lasst uns in Ruhe, denn wir wollen nichts von euch“

„… Die Schwarzafrikaner: Der deutschen Sprache kaum mächtig, führen kleine Meinungsunklarheiten gleich zu schlimmen Wortattacken wie Leck am Arsch, Stinkefinger, Hitlersau, … daher sagen wir: Lasst uns in Ruhe.“

(Quelle)